Eine Woche auf den Seychellen

Ihr persönlicher Reiseplan

Die Seychellen sind ein Paradies im Indischen Ozean und eignen sich für einen traumhaften Urlaub in der Sonne. Die malerischen Strände bieten Entspannung und Erholung pur. Doch der Inselstaat hat weitaus mehr zu bieten: Es gibt viele magische Orte zu entdecken und Spannendes zu erleben. Für diejenigen, die den Seychellen-Urlaub also auch abseits der Strände verbringen möchten, haben wir einen exemplarischen Reiseplan für eine Woche zusammengestellt – exklusive Tipps vom Club Med Seychellen.

Sonntag

Der Tag der Ankunft

Am ersten Tag haben Sie ausreichend Zeit zum Einchecken, Auspacken und können die neue Umgebung erkunden. Am Anreisetag empfehlen wir Ihnen auf Tagesausflüge zu verzichten und sich von der Reise zu erholen. Dazu können Sie das Verwöhnprogramm unseres Resorts nutzen. In unseren Infinity Pools genießen Sie eine atemberaubende Aussicht. Ebenso können Sie sich bei einer Massage oder am Strand entspannen. Wer sich sportlich betätigen möchte, kann seine Muskeln auch bei einer Partie Tennis in Schwung bringen. Am Abend stärken Sie sich schließlich in unserem Hauptrestaurant und probieren dabei viele lokale Köstlichkeiten. Mit einem Gläschen des einheimischen Rums können Sie den ersten Tag gemütlich ausklingen lassen und in unserer Strandlounge den wunderschönen Sonnenuntergang über dem Meer bewundern.

Montag

Die Erkundung der Hauptinsel Mahé

Nach einer erholsamen Nacht sind Sie bereit für einen Ausflug auf die Insel Mahé und somit auch in die kleinste Hauptstadt der Welt – Victoria. Diese belebte Stadt hat vieles zu bieten und zählt zu den Seychellen-Highlights. Ihr Markt ist besonders vielseitig und bunt. Hier können Sie frische Lebensmittel, Urlaubsutensilien sowie Souvenirs kaufen. Besuchen Sie auch den charmanten Uhrenturm, der in Erinnerung an Königin Victoria gebaut wurde, und verbringen Sie anschließend den Nachmittag mit einer Wanderung durch den Morne-Seychellois-Nationalpark. Hier gibt es diverse farbenfrohe und exotische Pflanzen- und Tierarten, die Sie aus nächster Nähe bestaunen können.

Dienstag

Ein Abstecher auf die historische Insel Curieuse

Heute geht es zur fünftgrößten Insel der Seychellen: Curieuse. Sie ist kaum bewohnt und erinnert mit ihrem roten Lehmboden an eine ferne Marslandschaft, was sie zu einem klassischen Fotomotiv macht. Neben der kargen Erde überrascht Curieuse jedoch auch mit einer idyllischen Vegetation. So führen romantische Wanderwege Sie durch dichte und prächtige Mangrovenwälder. Historisch ist die Insel ebenso interessant, da sie im 19. Jahrhundert als Aussätzigenlager für Leprakranke diente. Das Doctor’s House – der Wohnsitz des damals verantwortlichen Arztes – ist heute ein Museum, das die Geschichte von Curieuse erzählt. Zudem ist es ein beeindruckendes Andenken an die kreolische Kolonialarchitektur. Nach diesem informativen Vormittag können Sie am Nachmittag am traumhaften Strand entspannen. Sollten Sie die Insel während der Brutsaison besuchen, beobachten Sie mit etwas Glück vielleicht sogar Babyschildkröten auf ihrem Weg ins Meer.

Mittwoch

Die traumhaften Unterwasserwelten von La Digue

Wer sich nach kleinen Abenteuern sehnt, findet auf den Seychellen ebenso passende Aktivitäten. So können Sie beim Schnorcheln im Indischen Ozean erstaunliche Unterwasserwelten entdecken. Ein besonders beliebter Ort sind dafür die Gewässer um die Insel La Digue. Aber auch an anderen Stellen können Sie die faszinierende Flora und Fauna unter Wasser bestaunen. Wer auf der Insel Curieuse keine Schildkröten angetroffen hat, hat in den Gewässern um La Digue vielleicht mehr Glück. Zudem begegnen Ihnen zahlreiche weitere exotische Meeresbewohner. Dazu zählen große Muränen und Rochen, Barrakudas sowie Riffhaie. Das Erlebnis in dieser Traumlandschaft unter Wasser wird durch die beeindruckenden schwarzen Granitfelsen abgerundet.

Donnerstag

Natur pur auf der zweitgrößten Seychellen-Insel

Wie Sie beim Seychellen-Inselhopping der letzten Tage sicher bemerkt haben, hat der Inselstaat eine atemberaubende Natur zu bieten. Auch die Insel Praslin ist keine Ausnahme. Hier finden Sie das idyllische Vallée de Mai. Dieses paradiesische Naturschutzgebiet wird oftmals sogar als Garten Eden beschrieben, da der unberührte Palmenwald voller seltener Pflanzen und Lebewesen wie dem Rabenpapagei ist. Besonders beeindruckend ist die Palmenart Coco De Mer, die die größte Nuss der Welt trägt. Diesen kostbaren Schätzen werden sogar magische Kräfte nachgesagt. Der Rundweg durch den zum UNESCO-Weltnaturerbe gehörenden Regenwald dauert ungefähr zwei Stunden – einer der wahrscheinlich schönsten Waldspaziergänge, den Sie je unternommen haben!

Freitag

ein Besuch im Sainte-Anne-Marine-Nationalpark

Die Schönheit der Natur können Sie ebenso in der Nähe des Resorts genießen. Der Club Med befindet sich auf der Insel Sainte Anne wie auch der gleichnamige marine Nationalpark. Dieses Meeresschutzgebiet ist das älteste der Seychellen und vom Resort aus leicht mit dem Boot zu erreichen. Der Nationalpark von Sainte Anne ist nämlich nur über das Meer zugänglich und bietet eine einzigartige Ansammlung von Unterwasser-Ökosystemen. Das Gebiet schützt prächtige Korallengärten und eine der größten Seegraswiesen der Seychellen. Sainte Anne ist ein geeigneter Ort, um die faszinierende lokale Meeresflora und -fauna zu bewundern. Entdecken Sie neben farbenfrohen Pflanzen auch diverse Riffbewohner und erleben dabei unvergessliche Momente.

Samstag

den Urlaub entspannt ausklingen lassen

Ein großartiger Abschluss für Ihren erlebnisreichen Seychellen-Urlaub ist ein Tag voller Entspannung im Club Med Resort. Hier können Sie an unseren sportlichen Aktivitäten teilnehmen oder sich einfach am traumhaften Privatstrand erholen. Nachdem Sie am Abend gepackt und alle Souvenirs sicher verstaut haben, genießen Sie in unserem Restaurant nochmals die kulinarischen Köstlichkeiten der kreolischen Küche. Vielleicht träumen Sie auch bereits von Ihrem nächsten Urlaub auf den Seychellen. Nach diesem paradiesischen Aufenthalt wünschen wir Ihnen eine gute Heimreise!

Ihre Wahl bezüglich der Cookies auf unserer Webseite

Club Med verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Diese entsprechen den neuen Datenschutzrichtlinien vom 25.Mai 2018. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Weitere Informationen