6 Dinge, die Sie in Marbella unternehmen sollten

Artikel am 16.September 2021 veröffentlicht

6 Dinge, die Sie in Marbella unternehmen sollten

Das glänzende Juwel an der Costa del Sol hat sich zwar einen Ruf als glamouröses Reiseziel für Prominente erworben, doch die Gegend bietet mit ihrer atemberaubenden, natürlichen Schönheit und dem Charme der alten Welt viel mehr als nur das. Entdecken Sie die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für einen unvergesslichen Urlaub.

Ob in feinen Restaurants zu Abend essen, auf Sonnenbetten in luxuriösen Strandclubs Cocktails trinken oder versteckte Strände und die atemberaubende Altstadt, Casco Antiguo, erkunden - in Marbella trifft das Beste aus zwei Welten aufeinander. Die folgenden 6 Ideen ermöglichen es Ihnen, je nach Lust und Laune in beide Welten einzutauchen und das Club Med Resort Magna Marbella bietet Ihnen die ideale Ausgangslage dafür.

Sonnen an einem der vielen Strände

Marbellas 30 Kilometer langer Küstenstreifen ist in 24 Strandabschnitte unterteilt. Die Schönsten befinden sich im Osten der Stadt, zwischen den beiden Clubs Nikki Beach und La Cabane. Besonders die Strände Costa Bella und El Alicate sind wegen ihres feinen, goldenen Sandes und allen Locations, die man sich nur wünschen kann, sehr beliebt. Dort befinden sich Strandbars, Clubs und Restaurants soweit das Auge reicht. Wenn Sie eine coole und entspannte Atmosphäre suchen, sollten Sie unbedingt den Bounty Beach aufsuchen. Hier vermischt sich Lounge-Musik mit dem Geräusch der plätschernden Wellen und Rufen von Volleyballspielern, die sich gegenseitig motivieren. Haben Sie vor einen Tag in den exklusivsten Clubs Marbellas zu verbringen, eignet sich der Ocean Club Marbella und der Beach Club Estrella del Mar ideal hierfür. Dort haben Sie die freie Wahl im Wellnessbereich zu entspannen, lokale Produkte im Restaurant zu probieren oder an der Bar zu Live-Musik Cocktails zu genießen.

Wandern durch die Sierra Blanca

Marbella ist nicht nur für Strandurlauber geeignet, sondern auch für Freunde des Bergwanderns. Parallel zur Altstadt reiht sich nördlich die beeindruckende Bergkette der Sierra Blanca mit mehreren markanten Gipfeln auf. An ihrer linken Seite wird sie begrenzt vom Gipfel der La Concha, dem Hausberg Marbellas.Der Gipfel ist ein außergewöhnlicher Aussichtspunkt, von dem aus man das lebendige Treiben Marbellas und sogar die Küste Marokkos beobachten kann. Rechts endet die Bergkette am Mirador del Corzo, einem Aussichtspunkt, hinter dem sich die anmutige Hochebene Olivar de Juanar verbirgt.
Die Wanderwege in der Sierra Blanca wurden in den letzten Jahrzehnten von den Mitgliedern der Wandergruppe »Mujeres en la Vereda« begehbar gemacht und übersichtlich ausgeschildert, sodass Ihrer Wandertour in Marbella nichts mehr im Wege steht. Die beste Jahreszeit zum Wandern ist hier der Frühling, da die Temperaturen sehr angenehm sind und die Natur gerade in frischer Grüne erblüht.

Erkunden der Sehenswürdigkeiten

Marbella besticht durch seinen ganz eigenen Charme. Die strahelnd weißen Gebäude wirken wie aus einer Urlaubswerbung, ebenso wie Marbellas üppige "Goldene Meile" – der Küstenstreifen, der sich von der westlichen Grenze der Stadt Marbella bis nach Puerto Banús erstreckt und zahlreiche Restaurants, Hotels und Designer-Boutiquen beherbergt. Ein Besuch des Hafens ist bei Ihrem Aufenthalt in Marbella ein Muss. Hier gibt es imposante, teure Yachten zu bewundern und auch für einen Schaufensterbummel ist die Hafenpromenade genau der richtige Ort. Die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und blühenden Blumenkästen bildet das dazugehörige Kontrastprogramm und zeigt die Vielfältigkeit der Stadt. Schlendern Sie entlang der Avenida del Mar, einer beliebten Promenade, die von der Altstadt Marbellas an Skulpturen von Salvador Dali vorbei bis zum Strand führt. Eine weitere Dosis Kunst bietet das Museo del Grabado Espanol Contemporaneo in einem restaurierten Palast aus dem 16. Jahrhundert mit Künstlern des 20. Jahrhunderts, darunter Picasso, Miró und Tàpies.

Shoppen bis zum Umfallen

Andalusien ist berühmt für seine außergewöhnlichen Schuhwerke. Besonders in der Altstadt gibt es zahlreiche Händler, die handgefertigte Sandalen und Espadrilles aus hochwertigem Leder anbieten. Die Shopping-Szene in Marbella ist zwar für ihre Designer-Labels bekannt, dennoch gibt es auch viele Einkaufsmöglichkeiten für gediegenere Preise. Das größte Kaufhaus Spaniens - El Corte Ingles-, das Marina Banus-Einkaufszentrum und viele weitere spanische Filialen wie Mango und Zara in der Avenida Ricardo Soriano bieten genug Möglichkeiten für Jeden etwas zu finden. Suchen Sie Designerstücke zu reduzierten Preisen? Dann sollten Sie sich im Laden Chic Vintage in der Altstadt umsehen, dort findet man mit etwas Glück wahre Goldschätze.

Besuch der lokalen Restuarants

Marbella beherbergt Außenstellen zahlreicher Luxusrestaurants, wie das Nobu und das Mahiki. In einem phänomenalen Ambiente werden Ihnen außergewöhnliche Speisen und Getränke serviert. Ein weiteres einzigartiges Erlebnis an der Mittelmeerküste ist das Celicioso. Hier bekommen Sie garantiert das beste Früchstück in ganz Marbella. Egal ob grüne Smoothies, Eier nach Wahl oder frisches, sogar glutenfreies, Gebäck, kein Wunsch bleibt unerfüllt. Das Rachel's Eco Love ist ein weiteres beliebtes Ziel, um ein gesundes Frühstück oder Mittagessen zu genießen. Hier finden Sie außerdem einen Bio-Feinkostladen, um beispielsweise für das Picknick am Strand oder in den Bergen einzukaufen. Suchen Sie Abends ein Restaurant in entspanntem Flair ist das The Farm wärmstens zu empfehlen. Das Ambiente ist wunderschön und vom Flair der Altstadt geprägt, und die Speisen werden mit Bio-Zutaten zubereitet. Fischliebhaber sollten jedoch unbedingt das Lobito de Mar aufsuchen, welches von Dani Garci geführt wird, der mehrere Michelin-Sterne sein Eigen nennt. Für Tapas in traditionellem Ambiente empfiehlt sich das El Estrecho oder das La Moraga Bistro, ein trendiges Lokal, das moderne Tapas mit internationalem Touch serviert, in exklusiver Lage eine Straße hinter dem Yachthafen von Puerto Banús. Haben Sie noch ein paar Abende frei sollten Sie für ein unvergessliches Abendessen das Skina besuchen. Ein kleines, mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetes Restaurant, in dem die Zutaten auf köstliche und unkonventionelle Weise kombiniert werden. Dennoch kann man Spanien selbstverständlich nicht verlassen, ohne eine originale spanische Paella gegessen zu haben, und die Altstadt ist dafür der beste Ort. Besonders zu empfehlen sind das Tempora Restaurante in der Calle Tetuán und das Restaurante El Cortijo in der Calle Remedios.

Typische Cocktails probieren

Für einen erfrischenden Cocktail am Abend sind die bereits erwähnten Strandclubs die Garanten für einen erfolgreichen Tag oder Abend. Zu den weiteren Trendbars gehören Sylt, einer der neuesten Clubs in Marbella mit trendigem Dekor und entspannter Atmosphäre, und La Sala By The Sea, ein asiatisch angehauchter Beach Club mit drei Bars, sowie einem Pool und einem Whirlpool. Mahiki's Coconut Cocktail Bar ist ebenfalls sehr beliebt und mit etwas Glück treffen Sie dort vielleicht den ein oder anderen Prominenten an. Die große Open-Air-Terrasse des Pangea ist besonders nachts ein echtes Muss, denn hier genießt man in stimmungsvoller Atmosphäre eine spektakuläre Aussicht auf Marbella, sowie das News Cafe, direkt am Yachthafen Puerto Banús. Natürlich ist auch der Wein in Spanien nicht wegzudenken und Sie sollten es sich nicht entgehen lassen bei Ihrem Besuch in Marbella eine der vielen gemütlichen Weinbars in der Altstadt zu besuchen.

Um Ihr Marbella Erlebnis perfekt zu machen, buchen Sie Ihren Urlaub mit Club Med im Resort Magna Marbella

Club Med - Das beste All-Inclusive-Urlaubserlebnis

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Sie möchten immer auf dem neuesten Stand sein und unsere Sonderangebote nicht verpassen?
Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie unsere neuesten Nachrichten, Angebote und Inspirationen automatisch per Mail.

Jetzt anmelden