Eat like a local: Ein Guide für die marokkanische Küche

Artikel veröffentlicht am 19. November 2021

Ein Fest der Aromen!

Bunt und vielfältig, so wird Marokkos Küche gerne beschrieben. Und tatsächlich hält das Essen, welches durch französisch-spanische und arabisch-islamische Einflüsse geprägt ist, viele kulinarische Überraschungen bereit. Durch qualitativ hochwertige & natürliche Produkte ist die Küche Marokkos eine der weltbesten. Eine wichtige Rolle spielen Gewürze, die maßgeblich dazu beitragen, dass die Gerichte etwas ganz Besonderes werden.

In unserem Blog verraten wir Ihnen, was Sie bei Ihrer Reise nach Marokko unbedingt probieren müssen!

Tanjine

Das Nationalgericht Marokkos schlechthin ist Tanjine, ein köstlicher Eintopf aus Fleisch und Gemüse. Der Name bezeichnet dabei nicht nur das Gericht, sondern auch die Art der Zubereitung. Der traditionelle Eintopf wird in einem spitz zulaufenden Tontopf vorbereitet und über längere Zeit geschmort. Die Rezepte reichen von unterschiedlichen Fleisch- bis zu Gemüse- oder Obstvariationen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Sie bei Ihrer Reise nach Marokko, das gleiche Gericht in unzähligen Variationen vorfinden werden. Gut zu wissen: Eine gute Tanjine erkennt man daran, dass die Zubereitung 45-60 min dauert. In einigen Restaurants wird sogar daraufhin gewiesen, damit sich die Kunden nicht beschweren, wo das Essen bleibe. Serviert wird das Gericht im Unterteil der Tanjine, so kann das Essen noch am Platz vor sich hin bruzeln und ist garantiert warm!

Couscous

Ein weiteres Nationalgericht Marokkos ist Cousocus, welches weltweit bekannt ist und in Marokko wöchentlich jeden Freitag nach dem Gebet in der Moschee gegessen wird. Der Name hat zwei Bedeutungen: Zum einen bezeichnet es wörtlich übersetzt grießartige, trockene Couscouskugeln, die dem Reis ähneln und zum anderen nutzt man die Bezeichnung Couscous auch für Ragouts aus Fleisch, Fisch oder Gemüse, welches zu den Kügelchen gereicht wird. Der Couscous an sich ist eine spezielle Getreideart, die aus dem Hartweizenmehl hergestellt wird und auch so gekauft werden kann. Gegessen wird Couscous mit den Händen. Allerdings nur mit der rechten Hand, da die linke als unrein gilt.

Marokkanisches Brot

Brot spielt in Marokko eine besonders wichtige Rolle, da es ein religiöses Symbol ist. Deswegen ist es gut zu wissen, dass es wichtig ist, kein Brot über zu lassen. Anders als in den meisten Ländern wird das Brot nicht im Ofen, sondern in einer Pfanne gebacken. Klingt verrückt? Schmeckt aber vorzüglich! Das sogenannte Hob kann sehr vielseitig verwendet werden, entweder als Beilage zu Speisen, zum Tee zusammen mit Honig oder doch als eigene Speise mit herzhafter Füllung, wie Hähnchen, Hackfleisch oder Feta.

Mechoui

Dieses Gericht macht Couscous, als Lieblingsspeise der Marokkaner, große Konkurrenz. Es ist zwar nicht das bekannteste Gericht, dafür inzwischen aber fast das Beliebteste und momentan dabei Couscous von der Spitze zu vertreiben. Das Lamm, welches am Drehspieß oder im Erdofen gegart wird, ist zwar eigentlich ein Festtagsessen, es gibt jedoch zahlreiche Familienbetriebe, die das Gericht in den kleinen Straßen Marrakeschs verkaufen. Mechoui wird im Ganzen gekocht. Der Kunde würzt sich das Fleisch selbst mit Salz und Kreuzkümmel, dazu isst man Brot und trinkt marokkanischen Minztee. Schon oft wurde das Lamm als das Beste der Welt bezeichnet, und das nicht zu Unrecht, probieren Sie es aus!

Pastilla

Bei Pastillas handelt es sich um knusprige Blätterteigtaschen, die mit Hähnchen, karamellisierten Zwiebeln und Mandeln gefüllt sind. Diese marokkanische Spezialität kommt aus der Region Fès, einer Stadt im Nordosten Marokkos, die häufig als Kulturhauptstadt des Landes bezeichnet wird. Um den Pastillas eine besondere Note zu verleihen wird am Ende noch etwas Zimt und Puderzucker über die Teigtasche gestreut. Die Mischung aus verschiedenen Geschmacksrichtungen und Texturen machen dieses Gericht zu einer Delikatesse, die man unbedingt probieren sollte!

Harira

Harira ist eine aromatische Suppe auf Basis von Tomaten, Hülsenfrüchten, Gewürzen und Kräutern. Traditionell kommt es eigentlich während des Ramadans auf den Tisch, doch inzwischen ist die Suppe auch außerhalb des Fastenmonats eine beliebte Mahlzeit, mit der man gerne Gäste bewirtet oder sich zum Frühstück stärkt. Wie auch viele der anderen Gerichte, kann man Harira bei einem Besuch in Marokko in unzähligen Variationen vorfinden. Mancherorts gart Hähnchen oder Lammfleisch mit in der Suppe, während anderswo vegetarische Harira-Rezepte verbreitet sind. Auch ganz ohne tierische Produkte ist Harira ein köstliches und nährendes Gericht: Die vielen Gewürze sorgen für ein intensives Aroma und die Hülsenfrüchte für eine ordentliche Portion pflanzliches Eiweiß.

Typisch marokkanische Getränke

Denn nicht nur die Küche hat einiges zu bieten!

Minztee

Marokkanischer Minztee ist nicht nur der weltweit bekannteste Tee, sondern auch erfrischend, verdauungsfördernd und sehr lecker. Da er sogar als Begrüßungsform gilt, wenn man als Gast zu Besuch ist oder im Hotel ankommt, ist dieses Muss glücklicherweise nicht zu umgehen. Dass der Minztee in Marokko so viel besser schmeckt als überall sonst liegt daran, dass in der Zubereitung viel Arbeit steckt. Erst nachdem der normale Tee gekocht und durchgezogen ist kommen die Minzblätter hinzu, und die Flüssigkeit wird auf dem Herd erneut zum Kochen gebracht. Dann wird immer wieder etwas von dem Tee in ein Glas gefüllt und wieder in den Kessel gekippt, damit sich das Aroma der Minze gut verteilen kann. Dass der fertige Tee aus der Kanne dann aus einer ordentlichen Höhe in das Glas gekippt wird, hat nicht den Grund, dass es schön aussieht, sondern damit sich oben im Teeglas ein Turban von Bläschen bildet. Genau wie die Schaumkrone bei einem Bier gehört nämlich der Bläschen-Turban zu einem guten Tee dazu.

Kaffee

Obwohl Tee das nationale Getränk ist, wird in der Stadt vor allem Kaffee getrunken, was sich in der unzähligen Anzahl an Cafés widerspiegelt. Das Besondere - die marokkanische Kaffehauskultur ist vor allem ein männliches Reich. Vormittags sitzen großenteils Männer in den Cafés und besprechen das Geschäft, während sich Frauen spät nachmittags zur gemeinsamen „Kaffeezeit“ bei Freunden treffen. Das Servieren und sogar das Trinken folgen einem bestimmten Ritual. Beim Einschenken des Kaffees in eine kleine, häufig aufwendig verzierte, henkellose Tasse wird erneut streng darauf geachtet, dass die rechte Hand hierfür genutzt wird, da die linke ja traditionell als unrein gilt. Außerdem sollte die Tasse, die Finjaan genannt wird, nur bis zur Hälfte gefüllt werden, da es eine weitere Höflichkeitsfloskel ist mindestens ein bis drei Tassen zu sich zu nehmen. Zum Kaffee werden häufig süße Datteln gereicht, die die herbe und würzige Note des Kaffees mildern und um einige Aromen ergänzt.

Unsere Resorts in Marokko

Marrakech La Palmeraie

Erleben Sie den Zauber des Orients und lassen Sie sich vom Charme Marrakechs faszinieren.
Einzigartig gelegen inmittendes ältesten Palmenhains Marokkos überzeugt unser Resort durch hervorragende Küche, seine sympathischen GOs, einem beispiellosen Freizeitprogramm und atemberaubenden Gartenlandschaften. Für all unsere GMs die sich nach Ruhe und Entspannung sehnen, haben wir in unserem Club-Resort genau das Richtige: Unsere Zen- Oase nur für Erwachsene. Marrakech La Palmeraie – der perfekte Ort für unvergessliche Urlaube!

Yasmina

Unweit der Meerenge von Gibraltar und der weissen Stadt Tanger befindet sich auf einem mit Oleander und Palmen praechtig bewachsenen Huegel ueber dem azurblauen Mittelmeer das Club-Resort Yasmina, das von Jean-Philippe Nuel komplett neu gestaltet wurde.
Sport hat hier einen festen Platz - mit Aktivitaeten wie Tennis, Fliegendem Trapez und der Golfschule.
Das neue Zentrum des Club-Resorts empfaengt Sie rund um den Strand mit einem Infinity-Pool, von dem Sie auf das Meer blicken, einer Bar und einem Restaurant.

Club Med - Das beste All-Inclusive-Urlaubserlebnis

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Sie möchten immer auf dem neuesten Stand sein und unsere Sonderangebote nicht verpassen?
Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie unsere neuesten Nachrichten, Angebote und Inspirationen automatisch per Mail.

Jetzt anmelden