Ultimativer Reiseführer für die Schweizer Skigebiete

Artikel am 25. August veröffentlicht

Der ultimative Reiseführer für die Skigebiete in der Schweiz

Für ein Land, so klein wie die Schweiz, gibt es eine Menge Skigebiete. Diese Vielfalt an Skigebieten bedeutet, dass für Klein und Groß, je nach Niveau - Anfänger bis Profi - diverse Skipisten zur Verfügung stehen. Diese Auswahl kann für manch einen auch überwältigend sein, daher stellen wir Ihnen im Folgenden unsere Lieblings-Skigebiete in der Schweiz vor und garantieren Ihnen – Sie werden das für Sie passende Skigebiet finden.

Beliebte Skigebiete in der Schweiz

Jedes Einzelne der vielen Skigebiete spiegelt den einzigartigen Charme der Schweiz wider und hat doch seine ganz eigenen Eigenschaften.

St. Moritz ist zum Beispiel der klassische Ort, welcher viel Glamour liefert und parallel fabelhafte Sportaktivitäten zu bieten hat. Zermatt gehört ebenfalls zu den beliebtesten Skigebieten der Schweiz, denn es ist der höchstgelegenste Ort der Alpen – das Matterhorn blickt hier auf einige der besten Pisten der Welt hinab.

Davis und Klosters bieten viel Abwechslung und die Wahl zwischen einer traditionellen Alpenatmosphäre und einem pulsierenden Party-Ort muss hier nicht getroffen werden. Wenn Sie auf der Suche nach dem klassischen Schweizer Alpendorf sind, dann hat der Grindelwald den Flair, welcher Sie direkt verzaubert.

Trotz dieser großen Auswahl haben wir drei unserer Favoriten für die unterschiedlichen Bedürfnisse ausgewählt und stellen Ihnen diese nun vor.

Für den Lifestyle: St. Moritz

Es versteht sich von selbst, dass St. Moritz einer der berühmtesten und angesehensten Skiorte der Welt ist. Dieses glamouröse Reiseziel ist seit über hundert Jahren ein regelmäßiger Anlaufpunkt für die Reichen und Berühmten. Von den Filmstars bis hin zu den Monarchen - jeder, der etwas auf sich hält, wurde hier schon beim Skifahren oder beim Schlürfen von Champagner fotografiert.

Die Dekadenz und Exklusivität sind jedoch nur eine Seite von St. Moritz, denn es ist auch ein fantastischer Ort zum Skifahren. Es gibt rund 354 Pistenkilometer, die sich auf vier Skisektoren verteilen und jede Menge Lifte, welche Sie an die Spitze des Berges bringen. Sowohl Anfänger als auch Experten kommen hier auf ihre Kosten, wobei die vielen langen Pisten besonders für fortgeschrittene Skifahrer geeignet sind.

St. Moritz ist auch die Heimat einiger historischer Wahrzeichen des Wintersports. Die Olympia-Bobbahn St. Moritz-Celerina ist die einzige Natureisbahn der Welt und die älteste Bobbahn der Geschichte. Nur für die ganz Mutigen gibt es die Möglichkeit, zwischen Pilot und Bremser zu fahren und dabei Geschwindigkeiten von bis zu 135 km/h zu erreichen. Die Bahn ist von Ende Dezember bis Anfang März für Gästefahrten* geöffnet und kostet ca. 210€ pro Person.
*Bitte beachten Sie das Mindestalter von 16 Jahren.

Für die Anfänger: Saas-Fee

Da der Schwerpunkt meist auf schwarzen Pisten und Off-Pisten liegt, ist es leichter gesagt als getan, in der Schweiz Skigebiete zu finden, die für Anfänger geeignet sind. Doch mit 37 km Anfängerpisten, Übungshängen und zahlreichen Skischulen gibt es kaum einen besseren Ort für Ski-Neulinge als das Skigebiet Saas-Fee.

Das nahe der italienischen Grenze gelegene Dorf liegt auf 1.800 m über dem Meeresspiegel und ist als "Perle der Alpen" bekannt. Dies ist ein Hinweis darauf, wie schön die Umgebung ist. Das verkehrsfreie Dorf bietet eine Reihe einzigartiger Erlebnisse, vom Eispavillon - einer riesigen Grotte voller Eisskulpturen inmitten eines Gletschers - bis hin zu einem Drehrestaurant auf 3.500 Metern Höhe, welches damit das höchste Drehrestaurant der Welt ist.

Saas-Fee ist nicht nur ideal für Anfänger, sondern bietet mit 96 km mittelschweren Pisten auch perfekte Möglichkeiten, um das Gelernte zu vertiefen.

Für die Familie: Villars

Mit der Kombination aus weitläufigen, langen Pisten und einer großen Auswahl an Skischulen und Kinderpisten ist in Villars für jeden etwas dabei. Das Skigebiet liegt auf 1.300 m Höhe auf einer nach Süden ausgerichteten Terrasse über dem Rhonetal. Es ist mit einer Reihe von großartigen Skigebieten verbunden, darunter der Glacier 3000, der sich auf dem höchsten Punkt der Waadtländer Alpen befindet und das ganze Jahr über geöffnet ist. Der Weg von Villars dorthin kann etwas beschwerlich sein, aber die atemberaubende Aussicht und der perfekte Schnee entschädigen dies dafür.

Villars zeichnet sich vor allem bei den Aktivitäten abseits der Pisten aus. Es gibt Schlittenfahrt-Bahnen und sieben verschiedene Schneeschuhwanderwege, von welchen 3 km kinderwagentauglich sind. Auch die Bergbahn ist eine gute Möglichkeit, die wunderschöne Landschaft zu genießen. Der Flughafen Genf ist außerdem nur eine kurze Autofahrt entfernt, was die Anzahl der "Sind wir schon da?"-Kommentare auf ein Minimum reduziert.

Für Skibegeisterte: Verbier

Wenn Sie Ihre skifahrerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen wollen, ist Verbier der perfekte Ort dafür. Der Schweizer Skiort ist Teil des 4-Täler-Skigebiets, zu dem Val de Bagnas, Nendaz, Veysonnaz und La Tzoumaz gehören. Von all diesen Gebieten ist Verbier das größte und berühmteste, und das aus gutem Grund - die Pisten hier sind als einige der besten der Welt bekannt.

Mit 400 km Pisten und 80 Skiliften ist Verbier ein Spielplatz für Skifahrer aller Könnerstufen. Der Park richtet sich jedoch vor allem an erfahrene Skifahrer, denn 40 % des Geländes sind als fortgeschritten eingestuft. Einige der bekanntesten Pisten sind Gentianes und Tortin, die beide eine besonders steile Abfahrt bieten, die definitiv nichts für schwache Nerven ist.

Der Mont Fort ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil eines Besuchs in Verbier. Mit einer Höhe von 3.330 m ist er der höchste Punkt des Skigebiets und kann nur mit der Seilbahn erreicht werden. Von dort oben hat man einen unvergleichlichen Blick auf das Gebiet, einschließlich des Matterhorns, und wenn man bereit ist, sich auf den Weg nach unten zu machen, sind die Möglichkeiten endlos. Für Abenteuerlustige ist es ein Paradies abseits der Pisten.

Erleben Sie unsere Ski-Chalets in der Schweiz

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihren Skiurlaub in einem Chalet und nicht in einem Hotel zu verbringen? Jeder, der gerne Skiurlaub macht, sollte die Vorzüge einer eigenen Hütte mit einem knisternden Kaminfeuer und oft direktem Zugang zu den Pisten erleben.

Bei Club Med bieten wir eine neue Dimension von Luxus im Chalet, die für alle geeignet ist, von Paaren bis zu großen Familien. Sie genießen nicht nur das authentische Leben in den Bergen, sondern haben auch Zugang zu allen All-Inclusive-Luxusleistungen, die Sie auch im Hotel genießen würden. Sie können sich zum Beispiel Ihre Mahlzeiten in Ihrem Chalet zubereiten lassen oder Ihren eigenen Butler engagieren. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihren Skiurlaub in der Schweiz mit dem zusätzlichen Vergnügen eines Chalets genießen können, und ebenfalls erfahren Sie alles darüber, was Sie über Ski-Chalet-Ferien wissen müssen.

All-Inclusive-Skiurlaub in der Schweiz

Wenn Sie lange Tage auf der Piste planen, möchten Sie sich auch ohne Skier entspannen können. Bei Club Med sind die Skipässe bereits registriert, der Unterricht ist inbegriffen, die Kinderclubs sind kostenlos und Sie können köstliches Essen und pures Vergnügen in unseren Spas und Schwimmbädern genießen. All-Inclusive kann einen großartigen Skiurlaub noch magischer machen. Erfahren Sie mehr und erleben Sie es selbst.

DIE SCHWEIZER ALPEN ENTDECKEN

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Sie möchten immer auf dem neuesten Stand sein und unsere Sonderangebote nicht verpassen?
Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie unsere neuesten Nachrichten, Angebote und Inspirationen automatisch per Mail.

Jetzt anmelden